Lüfter

 


 

Benzinbetriebener Lüfter
Wasserbetriebener Lüfter

Druckbelüfter werden bei der Feuerwehr eingesetzt, um verqualmte Räume oder Häuser von Rauch zu befreien oder nicht verqualmte Gebäudeteile rauchfrei zu halten.

Sie funktionieren im Prinzip wie extrem starkere Ventilatoren, die mit Hilfe von einem Benzin-, Elektro- oder Wasserantrieb in Bewegung gesetzt werden. 

Lüfter erzeugen während des Betriebes einen strömenden Luftkegel. Mit diesem Luftkegel deckt man die sogenannte Eintrittsöffnung ab, wodurch im Inneren des Hauses ein Überdruck entsteht, der den Rauch aus dem Gebäude hinaustreibt. Voraussetzung dafür ist, dass eine entsprechende Abzugsöffnung vorhanden ist.
Vorteile für die Einsatzkräfte sind hierbei vor allem die bessere Sicht im Gebäude und rauchfreie Bereiche, über die eine Menschenrettung besser durchführbar ist.

 

Generator und Beleuchtung

 

Notstromaggregat
Beleuchtungsmast

Besonders bei Einsätzen in der Nacht ist es wichtig für genügend Licht zu sorgen. Viele Fahrzeuge besitzen deswegen einen ausfahrbaren Beleuchtungsmast auf dem Dach, welcher mit ein paar Handgriffen sehr schnell einsatzbereit ist. Außerdem stehen tragbare Scheinwerfer zur Verfügung die auf Stativen aufgestellt werden. Gespeist werden diese Beleuchtungseinrichtungen über den, im Fahrzeug mitgeführten, Stromerzeuger. So ist man unabhängig von externen Stromquellen.

 

Scheinwerfer auf Stativ

 

Kinderfeuerwehr
Kinder
Facebook
Facebook
Jugendfeuerwehr
Jugend

 

   Aktuelles

Die aktuelle Waldbrandgefahrenstufe finden Sie

hier 

Testbild 1     

 

   Kontakt

        Feuerwehr Sangerhausen

                   Darrweg 2a

               06526 Sangerhausen

   info@sangerhausen-feuerwehr.de

Testbild 1